Kauf einer Katze

Liebe Besucher meiner Website

Ich habe mir Mühe gegeben, um auf meinen Seiten die Zucht von Perserkatzen darzustellen. Ich möchte Sie überzeugen, warum sie sich zum Kauf einer Rassekatze mit Stammbaum entscheiden sollten. Es fängt schon beim Telefonanruf oder bei einer Anfrage per E-Mail an. Ohne etwas von sich oder seinem Umfeld preiszugeben, lautet die erste Frage: „Was kostet der Kater oder die Katze?“Manchmal hat man wirklich den Eindruck, der Preis ist das Einzige, was den Käufer interessiert. Oft versuchen die Käufer auch zu feilschen, als ob es sich nicht um ein Lebewesen, sondern um eine Ware handelt. Als verantwortungsvoller Züchter liebt man jedes seiner Tiere und macht sich natürlich Gedanken. Schließlich soll es ja wirklich ein treuer Begleiter über viele Jahre hinweg werden und auch bleiben und nicht herumgereicht werden, wenn das Geld nicht mehr reicht oder man der Katze über ist.

Sollte man sich doch mit einem Interessenten einigen, kommt es zu einem Besichtigungstermin.

Hat sich der Käufer ein Kitten ausgesucht, kommt es zu vertraglichen Seite des Katzenkaufs.

Bei mir ist es so, dass ein Vorvertrag unterschrieben und eine Anzahlung geleistet  wird. Gleichzeitig wird ein Übergabetermin vereinbart.

Nach der 2. Impfung und 2maliger Wurmkur können die Babys mit Stammbaum und ca. 12 Wochen in ihr neues zu Hause umziehen.

Wenn eine Anzahlung für einen Welpen geleistet wurde ist dieser Welpe reserviert. Der Welpe wird für den Käufer zurückgehalten, egal wieviele Anfragen oder Gebote noch kommen. Bitte bedenken Sie, dass deshalb auch von einer Rückzahlung der gel. Anzahlung abgesehen wird, es sei denn es treten besondere Vorfälle auf.